Palmöl – ein Fluch und ein Segen

Unsinn jäten im Gedanken-Gärtchen

Palmöl

  • Was ist das?

Palmöl/Palmkernöl wird aus der Ölpalme gewonnen. Es hat aufgrund des hohen Karotingehaltes eine orangene, rötliche Färbung. Das Öl besitzt einen niedrigen Schmelzpunkt (23-30 Grad Celsius) und wird in den Bereichen der Süßwarenindustrie, der Lebensmittelindustrie, in der Kosmetik und in der Aluminiumindustrie verwendet. 

elaeis-guineensis4

Mit 30% Marktanteil ist Palmöl vor Sojaöl das meist angebaute und billigste Pflanzenöl der Welt. Die Pflanze erzielt pro Busch/Fruchtbüschel einen hohen Ertrag und schmeckt -laut Herstellern- ausgezeichnet. Die wichtigsten Anbauländer sind Malaysia und Indonesien. Am meisten wird das Öl im Bereich der Ernährung verwendet. Aufgrund der guten Hitze- und Oxidationsstabilität wird es, vor allem in Asien, als Speisefett zum Kochen, Frittieren und Braten verwendet.

Zusammengefasst hat das Öl einen niedrigen, vorteilhaften Schmelzpunkt, ist hitze- und sauerstoffbeständig und das billigste, ertragreichste Pflanzenöl der Welt, was heißt, dass die Nachfrage und Produktion sehr hoch ist. Jährlich werden insgesamt über 58 Millionen Tonnen an Palmöl hergestellt…

Ursprünglichen Post anzeigen 621 weitere Wörter

Advertisements