Industrielle Massentierhaltung und multiresistente Keime

Klaus graust´s   Kampagne des Europaabgeordneten Prof. Dr. Klaus Buchner
Zeitungsbericht zur Veranstaltung   oberpfalznetz, 06.08.2016
Keime aus dem Stall – wie gefährlich sind sie wirklich?  BR Doku, 23.11.2016
Klaus graust´s

BI WAA NAA – Ausstellung

Die Weidener Bürgerinitiative gegen die Errichtung einer atomaren Wiederaufarbeitungsanlage und sonstiger atomarer Anlagen (BI WAA NAA) zeigt in der Zeit vom 21.03.2016 –  14.04.2016  die Ausstellung zu den Jahrestagen  WAA 30 Jahre – Tschernobyl 30 Jahre – Fukushima 5 Jahre (www.biwaanaa.de/ausstellung).

Ausstellung

„Es war ein einziges Lügenpaket vom Anfang bis zum Ende“  Altlandrat Hans Schuierer über die damalige Politik der Staatsregierung in Sachen WAA – s. Beitrag: Unbeugsam bis zum Schluss

TTIP – Wenn Konzerne deine Ernährung manipulieren

TTIP_GeDaMit

Weitere Infos:  GeDaMit
Plakat als pdf:  Dateien

Petition gegen Gleichstromtrassen

Gegen Gleichstromtrassen – für die Bürgerenergiewende!

Wir fordern von der Politik ein Energiekonzept, das nicht nur die Wünsche der Übertragungsnetzbetreiber und Großkonzerne berücksichtigt, sondern den Bürger demokratisch miteinbezieht. (Auszug aus dem Petitionstext)

Weiterlesen

Food First! Menschen statt Konzerne

Das heutige Geburtstagskind Christina, eine gute Freundin und Biobäuerin, wünscht sich keine Geschenke sondern Spenden für FIAN. Da fand ich die Gelegenheit günstig, mit diesem Beitrag auf diese Menschenrechtsorganisation hinzuweisen. 

Das folgende Zitat aus Christinas Einladung macht sehr gut deutlich, was in der heutigen Zeit angesagt ist. Das darf als Anregung für eure nächste Geburtstagsfeier oder andere Feste verstanden werden 😉

„Da ich ohne Zweifel wunschlos glücklich bin, möchte ich lieber keine Geschenke (40 Jahre Dinge sammeln ist genug). Aber ich würde mich freuen, wenn ihr mir eine kleine Spende für die Menschenrechtsorganisation FIAN geben möchtet. Die Kleinbauern auf der ganzen Welt werden von übermächtigen Konzernen bedroht, FIAN hilft diesen Menschen, ihr Recht durchzusetzen.“

d466a39dc7

Der Titel dieses Beitrags beschreibt das Jahresthema 2015 von FIAN: Food First! Menschen statt Konzerne. Mehr dazu: www.fian.de/themen/jahresthema-menschen-statt-konzerne/

Pestizide und Parkinson

Rapsfeld-WS

Wenn Pestizide krank machen

In Frankreich ist Parkinson als Berufskrankheit von Landwirten anerkannt. Als Auslöser der Krankheit gilt der exzessive Einsatz von Spritzmitteln. 

Auch in Deutschland häufen sich die Fälle. Bei einem Parkinson-Spezialisten im Allgäu geben sich kranke Landwirte die Klinke in die Hand. Doch von einer Anerkennung als Berufskrankheit ist man hierzulande weit entfernt.

„Das ist ein Großversuch an der Menschheit.“
Biolandwirt Hubert Krimbacher aus Kammeltal im Landkreis Günzburg

Im schwäbischen Ichenhausen gibt es eine Fachklinik zur Spezialbehandlung von Parkinson-Patienten. Die Klinik ist eine von nur 17 derartigen Einrichtungen in Deutschland. Der neurologische Chefarzt Joachim Durner beobachtet die Krankheitsumstände genau. Besonders auffällig: die Schilderungen aus dieser Patientengruppe ähneln vergleichbaren Fällen, wie sie von Landwirten in Frankreich protokolliert sind …  Quelle/Vollständiger Beitrag (auch zum anhören):  B5 Aktuell


Veranstaltungshinweis mit der dringenden Bitte um Beteiligung:663d54af51

„Wir haben es satt!“  Demo am 17. Januar 2015 in Berlin


Aktuelle Filmtipps:

Weiterlesen

CSU-Aussage bezüglich Gen-Mais völlig unglaubwürdig

Nach dem der Artikel „Bayern stellt sich gegen Genmais“ am 10. Februar in unserer Zeitung erschienen war, fühlten wir uns geradezu „genötigt“ einen Leserbrief zu verfassen.  Dieser wurde am 15. Februar im „Neuen Tag“ sowie im „Oberpfalznetz“ veröffentlicht: CSU-Politiker stimmten im Bundestag gegen Anbauverbot von Genmais  Weiterlesen